Lcd Zeichensatz

Lexikon, Enziklopädie

Lexikon der digitalen Schriften!

Lexikon der digitalen Schriften (Fonts, Schriftarten, Computerschriften)!

Codierungen oder Komische ordern Absatz Tastaturcodes Altdeutsch online Hochgestellt meist Sonderzeichentabelle im Shop 1001 Bold sofort Hex Unescape online Spezialzeichen ordern Stinkefinger und Liste Caslon: Geschütztes Ascc & Old english bestellen Kodierung - Grafitti fonts, Alphanumerischer Pfundzeichen preiswerte Zeichentabelle sofort Anführungszeichen Eurozeichen Sans serif im Shop Zeichendarstellung Acci und Tabulator Dollarzeichen Schriftart 255 - Gedankenstrich meist Bodoni sofort Quoted printable ordern Tastaturzeichen Steuerzeichen / Tastenkombination bestellen Tabelle Codierung - Zeichencodes Eurostile ist Farbtabelle ist Bafh Zeichenkodierung Zeilenvorschub ist Pfeiltaste Konvertieren kaufen Schriftsatz Codetabelle & Eingeben bestellen Zeichen oder Bank gothic: Durchschnittszeichen Freefont oder Sonderzeichen / Hochgestellte online Anführungsstriche online Zeichentabellen preiswerte Garamond bestellen Zahlencode bestellen Zahlencodes, Zeichencodierung im Shop Summenzeichen Zeichensatztabelle - Characters & Metazeichen meist Zeichenliste meist Hextabelle online Schriften - Fragezeichen auch Durchmesserzeichen kaufen Acsi, Ascii: Typewriter & Tiefgestellt Schreibschrift bestellen Eingabe Hochstellen & Promillezeichen Dezimalcode & Zeichensätze - Leerzeichen, Prozentzeichen ordern Zeicheneingabe bestellen Binärcode billige Hexcode Wert billige Tastaturcode ordern Dingbat übersicht: Tecken Schriftarten Erweiterter Schrifttypen meist Zeichencode & Diakritische zeichen & Schrift auch Italic oder Japanischer oder Mosascii billige Wurzelzeichen / Typed billige Hexadezimal Umlaute im Shop

  Deutsch English 
 
  Start   Software   Dienstleistungen   Warenkorb   Infos   Kontakt  
Impressum über Schriften Lexikon Interessantes
  




Schriften-Klassifikation

An Hand von gestalterischen Erkennungsmerkmalen werden Schriften in verschiedene Klassen eingeteilt. Die DIN 16518 ist eine zum Teil veraltete aber mangels sinnvoller Alternativen immer noch gültige Klassifikation von Schriften nach Gattungen und Kategorien. Das Normblatt 16518 wurde im August 1964 vom Deutschen Institut für Normung (DIN) herausgegeben und ist stark an den Vorschlag der Association Typographique Internationale (ATypI) angelehnt. Unter Schriftexperten ist diese Norm sehr umstritten, jedoch noch immer Ausbildungsgrundlage in Berufen der grafischen Industrie. Ihr wird vor allem vorgeworfen, dass ihr Schema zu altmodisch sei und der Schriftentwicklung der letzten Jahre nicht mehr genügt. Eine Überarbeitung der Norm ist in Arbeit, eine Einigung der Experten über eine Neufassung jedoch noch nicht absehbar.
Bei der Einteilung in Klassifikationsgruppen wurden folgende Abänderungen zu

DIN 16518 vorgenommen:

Broken Types
Gebrochene Schriften (DIN 16518: Gruppe X)

Humanists and Garaldes
Renaissance-Antiqua (DIN 16518: Gruppe I und II)

Transitionals
Barock-Antiqua (wie DIN 16518 Gruppe III)

Didones
Klassizistische Antiqua (wie DIN 16518 Gruppe IV)

Slab Serifs
Serifenbetonte Linear-Antiqua (wie DIN 16518 Gruppe V)

Lineales
Serifenlose Linear-Antiqua (wie DIN 16518 Gruppe VI)

Glyphics
Antiqua-Varianten (ähnlich DIN 16518 Gruppe VII)

Scripts
Schreibschriften (wie DIN 16518 Gruppe VIII)

Die DIN-Gruppe IX „Handschriftliche Antiqua“ entfällt. Die dort zusammengefassten Schriften sind bei deutlich handschriftlichem Charakter unter Schreibschriften (VIII), bei ausgeprägtem Antiqua-Charakter in der stilistisch entsprechenden Klassifikationsgruppe untergebracht.
Die DIN-Gruppe X, „Gebrochene Schriften“ wurde als ganze in die Gruppe I überführt.