Mittelalter Schrift

Lexikon, Enziklopädie

Lexikon der digitalen Schriften!

Lexikon der digitalen Schriften (Fonts, Schriftarten, Computerschriften)!

Schrifttypen, Schulschrift Zeichen: Sutterlin Caslon Bodoni Anfangsbuchstaben Altenglische auch Kursiv preiswerte Monospaced & Bank gothic Hieroglyphen auch Tierkreiszeichen - Bustaben im Shop Black chancery Altenglisch & Schriftstücke kaufen Zeichensätze Schriftendownload kaufen Schriftzug Schriftschnitte auch Gotisches billige Druckschriften billige Garamond und Gotische Caractères Buchstabenvorlagen ist Geheimschrift Schwabacher: Schrifttyp billige Druckbuchstaben kaufen Serifenlose & Schriftsätze - Fonts Schreibschrift: Computerschriften sofort Schriftgeschichte ist Tipografias Mittelalterliche ist Frakturschriften Schriftprobe auch Schriftkunst billige Alphabet: Geschwungene Umschrift Schriftklassifikation meist Serifen Verziert sofort Kapitälchen: Standardschriften kaufen Schriftdesign Fuente im Shop Lesbarkeit, Standardschriftarten online Fonts+: Kyrillisch und Arabisch & Phonetische & Schrifterkennung oder Handschrift ordern Schriftdeutung meist Fraktur online Schriftschnitt Suetterlin Freefont ist Chinesisch billige Sternzeichen meist Schriftzüge / Fixedsys & Geheimschriften kaufen Chinesischen online Verzierte ordern Majuskel, Dingbat Schriftfamilien: Schönschreiben und Ausgangsschrift preiswerte Grafitti fonts meist Häufigkeit & Versalien - Jugendstil preiswerte Symbolschriften sofort Ligatur preiswerte Gebrochene True type Schriftgestaltung - Schriftanalyse bestellen Runenschrift bestellen Kalligraphie oder Glätten, Type1 Chinesische sofort Schriftbilder auch Frakturschrift Buchstabe meist Bold: Laufweite & Grotesk & Skia kaufen Altertümliche - Schriftbild, Häufigkeitsverteilung und Schriftverwaltung ist Sütterlin meist Schönschrift - Calligraphic meist Kursive sofort Systemschriften Vereinfachte ausgangsschrift & Typografie Sabon ist Schriftsatz: Karolingische minuskel auch Altdeutsch billige Computerschrift meist Verschnörkelte Schnörkel Lineatur Handschriften Handwriting Schriftentwicklung, Normschrift Ligaturen: Kurrent Schriftarte ist Schreibschriften bestellen 1001 billige Proportionalschrift Kalligraphische online Antiqua ist Lateinische ausgangsschrift ordern Runen / Schriftfont Zeichensatz Blockschrift Schulausgangsschrift ist Buchstabenhäufigkeit - Buchstaben auch Lucida blackletter Sans serif und Paläographie Schriftfamilie billige Sütterlinschrift ist Schriftfonts online Gotisch Zierschriften, Font+ & Schriftensammlung, Schriftstil, Unziale kaufen Postscript und Schrifttype - Schrifte sofort Schriftmuster ist Schulschriften & Keilschrift online Zierschrift & Palatino meist Ttf ist Lautschrift oder Initialen kaufen Standardschrift Kyrillische Fonds auch Druckschrift und Eurostile meist Sumerische meist Buchstabenbilder billige Schriftvorlagen und Minuskel,

  Deutsch English 
 
  Start   Software   Dienstleistungen   Warenkorb   Infos   Kontakt  
Impressum über Schriften Lexikon Interessantes
  




Schriften-Klassifikation

An Hand von gestalterischen Erkennungsmerkmalen werden Schriften in verschiedene Klassen eingeteilt. Die DIN 16518 ist eine zum Teil veraltete aber mangels sinnvoller Alternativen immer noch gültige Klassifikation von Schriften nach Gattungen und Kategorien. Das Normblatt 16518 wurde im August 1964 vom Deutschen Institut für Normung (DIN) herausgegeben und ist stark an den Vorschlag der Association Typographique Internationale (ATypI) angelehnt. Unter Schriftexperten ist diese Norm sehr umstritten, jedoch noch immer Ausbildungsgrundlage in Berufen der grafischen Industrie. Ihr wird vor allem vorgeworfen, dass ihr Schema zu altmodisch sei und der Schriftentwicklung der letzten Jahre nicht mehr genügt. Eine Überarbeitung der Norm ist in Arbeit, eine Einigung der Experten über eine Neufassung jedoch noch nicht absehbar.
Bei der Einteilung in Klassifikationsgruppen wurden folgende Abänderungen zu

DIN 16518 vorgenommen:

Broken Types
Gebrochene Schriften (DIN 16518: Gruppe X)

Humanists and Garaldes
Renaissance-Antiqua (DIN 16518: Gruppe I und II)

Transitionals
Barock-Antiqua (wie DIN 16518 Gruppe III)

Didones
Klassizistische Antiqua (wie DIN 16518 Gruppe IV)

Slab Serifs
Serifenbetonte Linear-Antiqua (wie DIN 16518 Gruppe V)

Lineales
Serifenlose Linear-Antiqua (wie DIN 16518 Gruppe VI)

Glyphics
Antiqua-Varianten (ähnlich DIN 16518 Gruppe VII)

Scripts
Schreibschriften (wie DIN 16518 Gruppe VIII)

Die DIN-Gruppe IX „Handschriftliche Antiqua“ entfällt. Die dort zusammengefassten Schriften sind bei deutlich handschriftlichem Charakter unter Schreibschriften (VIII), bei ausgeprägtem Antiqua-Charakter in der stilistisch entsprechenden Klassifikationsgruppe untergebracht.
Die DIN-Gruppe X, „Gebrochene Schriften“ wurde als ganze in die Gruppe I überführt.