Informationen zur Schriftklassifikation

Schriftklassifizierungen Schriftklassifikation Schrifteinordnung Ordnungssystem Barock-Antiqua Klassizistische Antiqua Renaissance-Antiqua Schreibschrift Serifenbetonte Linear-Antiqua Serifenlose Linear-Antiqua gebrochene Schriften

Informationen zur Schriftklassifikation wie z.B. Antiqua, Schreibschrift, Serifenlos

Hier finden sie alle wichtigen Informationen zu den verschiedenen wichtigen Schriftklassifikationen. Darunter fallen z.B.: Barock-Antiqua, Klassizistische Antiqua, Renaissance-Antiqua, Schreibschrift, Serifenbetonte Linear-Antiqua, Serifenlose Linear-Antiqua, Symbol

  Deutsch English 
 
  Start   Software   Dienstleistungen   Warenkorb   Infos   Kontakt  
Impressum über Schriften Lexikon Interessantes
Schriftformate  Code-Seiten  Schriften-Klassifikation  Font-Features  Betriebssysteme  
  





Serifenbetonte Linear-Antiqua

Serifenbetonte Linear-Antiqua

Mit der Industrialisierung im frühen 19. Jahrhundert entwickelten sich in England Drucktypen, die keine oder nur geringe Unterschiede in Haar- und Grundstrichen aufweisen. Alle Buchstaben, besonders die Serifen, sind von optisch gleicher Strichstärke. Dies gilt sowohl für die zarten als auch für die fetten Garnituren. Die Betonung der Serifen ist ihr gemeinsames Merkmal. Innerhalb der Gruppe treten zwei weitere charakteristische Untergruppen auf: die Clarendon (Egyptienne) und die Italienne. Bei der ersten sind die Serifenübergänge ausgerundet. Bei der Italienne hingegen ist die Buchstabenform langgestreckt; die Serifen sind überbetont, weil ihre Strichstärke viel kräftiger als die aller übrigen Buchstabenteile ist.