Informationen zur Schriftklassifikation

Schriftklassifizierungen Schriftklassifikation Schrifteinordnung Ordnungssystem Barock-Antiqua Klassizistische Antiqua Renaissance-Antiqua Schreibschrift Serifenbetonte Linear-Antiqua Serifenlose Linear-Antiqua gebrochene Schriften

Informationen zur Schriftklassifikation wie z.B. Antiqua, Schreibschrift, Serifenlos

Hier finden sie alle wichtigen Informationen zu den verschiedenen wichtigen Schriftklassifikationen. Darunter fallen z.B.: Barock-Antiqua, Klassizistische Antiqua, Renaissance-Antiqua, Schreibschrift, Serifenbetonte Linear-Antiqua, Serifenlose Linear-Antiqua, Symbol

  Deutsch English 
 
  Start   Software   Dienstleistungen   Warenkorb   Infos   Kontakt  
Impressum über Schriften Lexikon Interessantes
Schriftformate  Code-Seiten  Schriften-Klassifikation  Font-Features  Betriebssysteme  
  





Klassizistische Antiqua

Klassizistische Antiqua

Der Einfluß des Kupferstichs läßt sich augenfällig aus der Form aller Buchstaben ablesen: ein breiter Stichel, gerade oder senkrecht angesetzt, schafft den absoluten Kontrast zwischen Haar- und Grundstrich. Das ist gleichsam das Formenprinzip dieser Schriften. Eine Ausrundung der Winkel bei den Serifen ist kaum oder gar nicht vorhanden. Ovale Formen sind zu Kreisen geworden und die Schriftachse steht senkrecht. Die Entwicklung dieser Schriften ist durch die französische Druckerfamilie Didot, durch den Italiener Bodoni und, im frühen 19. Jahrhundert, durch den Deutschen Walbaum gekennzeichnet. Der Gesamteindruck des Schriftbildes wirkt konstruiert, sachlich und „gestochen“ klar.